News

News

Küchen-Homeoffice: Arbeiten in der Küche

Immer mehr Menschen arbeiten von Zuhause. Nicht selten fehlt ein separater Raum für ein „Büro“. Warum nicht dort arbeiten, wo es am schönsten ist: In Ihrer Küche. Gerne beraten wir Sie, wie Sie eine Küche gestalten können, die neben ihrer eigentlichen Funktion zugleich ein perfekter Platz für Ihre Homeoffice sein kann. Lassen Sie sich von unseren Ideen inspirieren und kontaktieren Sie uns. Gerne gestalten wir mit Ihnen Ihre neue Homeoffice-Küche

Schöner kann arbeiten nicht sein: Landhausküche SAINT LOUIS. Die ideale Homeoffice Küche mit Kücheninsel.

 

 

Landhausküche LAB 40: Die Küche als Ganzraumkonzept mit Esstisch, der Ihnen extra viel Platz zum Arbeiten bietet. Entscheidender Vorteil: Der nächste Espresso steht schon für Sie bereit.

 

 

„Please leave a message.“- Landhausküche MODELL 1956: Platz für Ihr Brainstorming – Platz für Ihre Ideen. Diese Wohlfühlatmosphäre wird Ihre Kreativität beflügeln.

Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf: Schon ab 44.000 Euro machen wir Ihren Homeoffice-Küchentraum wahr.

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen …

Das kleine ABC der Küchenformen

Sie fragen Sich, welche Küchenform für Ihre neue Küche die Beste ist? Wir erklären Ihnen in diesem Beitrag, welche Küchenformen möglich sind und welche sich wo am besten eignet.

Küchenzeile

Landhausküche KREOLA – hier als Küchenzeile ausgeführt

Ist Ihr Raum eher klein, schmal und länglich, empfiehlt sich eine Küchenzeile. Auf mindestens drei Metern können Sie in Hoch- und Hängeschränken alles Wichtige zum Kochen unterbringen. Die Arbeitsfläche bleibt so frei für Kleingeräte. Unterschränke und Schränke mit Apothekerauszügen sorgen für zusätzlichen Stauraum. Sie eignet sich für kleine Haushalte von 1-2 Personen.

Zweizeilige Küche

Eine zweizeilige Küche ist meist eine gespiegelte Küchenzeile. Die Küchenschränke sind hier an den gegenüberliegenden Wänden angebracht. Sie bietet mehr Stauraum und Arbeitsfläche als die einfache Küchenzeile und passt auch in kleine Räume. Der Mittelgang zwischen den beiden Küchenzeilen sollte dabei mindestens 120 cm breit sein, um hier gut arbeiten zu können. Ein Essplatz ist hier nur schwer integrierbar. Diese Küchenform eignet sich für mittlere Haushaltsgrößen.

L-Küche

 

Landhausküche 1956 – hier in L-Ausführung

Grenzen zwei Küchenzeilen in einer Ecke aneinander, so spricht man von einer L-Form. Natürlich kann man diese Eckküche auch so gestalten, dass ein Schenkel in den Raum ragt. So kann dieser auch als Theke zum Sitzen oder als Raumteiler genutzt werden und eine gemütliche Wohnküche entsteht. Eine L-Küche kann gut mit einer Kochinsel kombiniert werden. Um auch die Ecken in dieser Küchenform gut zu nutzen, eignen sich LeMans-Auszüge oder Drehkarusselle.

U-Küche

Landhausküche PANAMERA – hier in U-Form-Ausführung

 

Bei einer L-Küche sind alle Schränke in U-Form angeordnet. Sie eignet sich auch für große Küchen. Ein Schenkel dieser Küche steht meist frei im Raum und kann so als Essplatz bzw. Theke genutzt werden. Da Sie bei dieser Küchenform viele Unterschränke zur Verfügung haben, genügt es meist, an einem Küchenschenkel Oberschränke anzubringen, um sich nicht zu sehr einzuengen. Wichtig ist auch bei dieser Küchenform die Nutzung der Ecken als Stauraum. Zwischen den beiden gegenüberliegenden Schenkeln sollten etwa 2 m Platz zur Verfügung stehen, um hier gut arbeiten zu können.

 

G-Küche

 

Landhausküche BELLAGIO – hier in G-Form-Ausführung

Eine G-Küche ist wie ein G aufgebaut. Stellen Sie sich eine U-Küche vor und an einem Schenkel ist ein weiterer Schenkel angebracht, der gut als Theke genutzt werden kann. Diese Küchenform eignet sich perfekt für Räume ab einer Größe von mind. 14 qm. Diese Küche ist die perfekte Wohnküche für Familien oder alle, die sich gerne in der Küche aufhalten. Eine zusätzliche Kochinsel ist nicht notwendig.

 

Küche mit Kochinsel

 

Grundsätzlich lässt sich bis auf die G-Form jede Küchenform mit einer Kochinsel kombinieren. Der Raum sollte für eine Küche mit Kochinsel mindestens 15 qm groß sein, damit der Abstand der Insel zum Küchenblock von 120 cm gewahrt werden kann. Eine Küche mit Küchenblock ist eine schöne Lösung für offene Wohnräume. Die Insel ist dabei der perfekte Raumtrenner zwischen Küche und Wohnraum.

 

Haben Sie Fragen oder möchten Sie zusammen mit uns Ihre Küche gestalten, so kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und melden uns umgehend bei Ihnen!

Weiterlesen …

5 Tipps für die Farbgestaltung in Ihrer Küche


Sie möchten mehr Farbe in Ihre Küche bringen? Hier ein paar Tipps, wie dies am Besten gelingt.

  • Beginnen Sie das neue Jahr harmonisch mit einer Ton-in-Ton-Küchengestaltung. Welches ist Ihre Lieblingsfarbe? Entscheiden Sie sich für eine Farbfamilie und verwenden Sie verschiedene Abstufungen dieses Farbtons in Ihrer neuen Küche.
  • Können Sie sich noch an den Farbkreis aus der Schule erinnern? Komplementärfarben sind die Farben, die sich darin gegenüberstehen. Kombinieren Sie zwei kräftige Farbtöne mit einer neutralen Farbe.
  • Weiß geht immer, kann aber auch schnell kalt wirken. Warum nicht einen soften Pastellton oder einen sanften Beige- bzw. Cremeton für Ihre Küchengestaltung wählen? Dieser rückt Ihre neue Küche in ein schmeichelndes Licht.
  • Haben Sie Lust auf eine kräftige Farbe, so übertreiben Sie es damit nicht. Weniger ist hier oft mehr. Wählen Sie die neue Farbe beispielsweise nur für eine Wand als Hingucker. Den Rest Ihrer Küche streichen Sie neutral. Wie wäre es mit einem frischen Pink oder Grün an einer Wand und den Rest streichen Sie in kühlem Weiß?
  • Sie möchten etwas wagen und haben sich für Schwarz entschieden? Streichen Sie eine Wand in Schwarz und lassen Sie ringsum einen kleinen weißen Rand von 5 cm. So wirkt Ihre Küchenwand wie ein eigenes Kunstwerk. Besonders gut macht sich auch Tafelfarbe. So können Sie mit Kreide nette Botschaften an Ihre Küchenwand schreiben.

Haben Sie Fragen oder möchten Sie zusammen mit uns Ihre Küche gestalten, so kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen!

Weiterlesen …

Welche Farbe für die neue Küche wählen?

Neues Jahr, neues Glück – vielleicht mit einer neuen Küche? Doch welche Farbe für die neue Landhausküche wählen? Wir verraten Ihnen, wie Farbe das Raumklima Ihrer Küche verändert und was Farbe darüber hinaus bewirken kann.

 

Landhausküche Artis

Landhausküche ARTIS – hier in Grau-Weiß ausgeführt

  • Weiß: Weiß ist die klassische Farbe in Küchen und mit einer weißen Küche machen Sie nichts falsch. Sie öffnet den Raum und lässt ihn größer wirken. Wünschen Sie sich mehr Abwechslung, so spielen Sie mit bunten Accessoires, Küchengeräten oder einem Strauß frischer Blumen. Beispiel: Landhausküche BELLAGIO.

  • Schwarz: Schwarz wirkt edel und ist einer der Küchentrends auch in diesem Jahr. Doch Vorsicht: Für eine schwarze Küche benötigt Ihr Raum eine gewisse Größe. Gut kombinieren lässt sich Schwarz vor allem mit Naturtönen. So wird Ihre neue Küche schön gemütlich. Beispiel: Landhausküche LAB 40.

  • Grau: Mit einer grauen Küche beweisen Sie Stilsicherheit. Grau übt sich in vornehmer Zurückhaltung und kann wunderbar mit anderen Farben kombiniert werden. Beispiel: Landhausküche ARTIS.

  • Gelb/Orange: Möchten Sie beim Kochen Spüren, wie Sie die Sonne am Ohr kitzelt, so werden Sie sich in einer französischen Küche rundum wohlfühlen. Beispiel: Landhausküche

  • Blau: Mit einem hellen Blauton lassen Sie Luft und Weite durch Ihre Küche wehen. Dunkel wirkt der Farbton harmonisch und beruhigend. Hell wirkt er erfrischend wie eine Brise am Meer. Beispiel: Landhausküche SAINT LOUIS.

  • Grün: Die Farbe Grün liegt ebenfalls im Trend. Grün beruhigt und regt an zugleich. Mit Grün sorgen Sie für Entspannung beim Kochen und verleihen einem Raum mehr Lebendigkeit. Beispiel: Landhausküche LOFT.

 

Haben Sie Fragen oder möchten Sie zusammen mit uns Ihre Küche gestalten, so kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen!

 

Weiterlesen …

Wohlfühlküchen für Zuhause: My kitchen is my Feel-good-Place

Jetzt, wo die kalte Jahreszeit anbricht, machen wir es uns Zuhause gemütlich – am liebsten natürlich in der Küche. Wo sonst? Wir zeigen Ihnen, 5 Profi-Tricks, um aus Ihrer Wohnküche den perfekten Feel-good-Place zu machen.

 

Landhausküche MONTSERRAT

  1. Ein gemütlicher Essplatz sorgt dafür, dass sich hier gerne Freunde und Familie zum Kochen, über das Leben sinnieren und Essen treffen.

 

Landhausküche BELLAGIO

  1. Eine Kochinsel für freiwillige Helfer oder um den Sterne-Koch durch gute Gespräche bei Laune zu halten ist nicht nur ein willkommener Ort für den ersten Morgenkaffee – es ist oft der Treffpunkt, um Gäste willkommen zu heißen und damit der Beginn eines geselligen Abends.

 

Landhausküche BRERA 76

  1. Farbe, sei es mit bunten Stühlen, Vasen, schönen Blumen, weichen Kissen oder effektvollen Leuchten machen Küchen wohnlicher.

 

Landhausküche SAINT LOUIS

  1. Mix it – jeder will eine aufgeräumte Küche. Doch individuelle Erinnerungsstücke helfen, eine Küche wohnlicher zu machen. Woran hängt Ihr Herz? Zeigen Sie es – Sie müssen sich in Ihrer Küche wohl fühlen.

 

Landhausküche Bellagio

  1. Beleuchtung: Sorgen Sie in Ihrer Küche für eine Wohlfühlbeleuchtung. Helles Licht zum Arbeiten – im Essbereich gerne gemütlicher.

 

Haben Sie noch Fragen, zu unseren Küchen? Kontaktieren Sie uns!

Weiterlesen …

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hinweis: Sie können diese Box für verschiedene Informationen verwenden und einstellen ob sie wieder geöffnet werden kann.