Newsleser

Messer schärfen und richtig aufbewahren

 

Scharfe Messer machen das Kochen zur Kunst und Freude. In Japan werden Messer gehütet und gepflegt, wie ein Schatz. Es gibt einiges was Sie tun können, damit auch Ihre Messer lange schön bleiben.

 

Schubladeneinsatz passend für Messer

Schubladeneinsatz nach Maß aus einem unserer Kunden-Küchenprojekte

 

Der Tomatentest – Zeit zum Messer schärfen?

Am leichtesten finden Sie heraus, ob Ihre Messer noch scharf sind, indem Sie eine Tomate damit schneiden. Tritt Saft aus dem Gemüse und quetschen sie es beim Schneiden, so ist es Zeit für einen Messerschliff.

So schleifen Sie Messer

Sie können dazu entweder einen Schleifstein und ggfs. Polierpaste verwenden oder das Messer von einem professionellen Scherenschleifer schleifen lassen.

Stehen Ihre Gäste quasi schon vor der Tür, muss es schnell gehen und Sie haben keinen Schleifstein zur Hand, so gibt es einen genialen Trick, der Ihre stumpfen Messer im Nu wieder scharf macht.

Trick zum Messer schärfen

Drucken Sie ein dunkles Foto aus und streichen Sie mit der Messerklinge flach über die Seite, so dass Ihr Messer möglichst viel von der Druckerschwärze abbekommt. Anschließend ziehen Sie das Messer vorsichtig in einem Winkel von 30 Grad ohne Druck über den rauen Boden einer Porzellantasse oder den unglasierten Boden eines Porzellantellers. Dieser SOS-Trick rettet Sie in der Not – ersetzt aber nicht dauerhaft das Messer schärfen mit einem Schleifstein.

Messer pflegen und aufbewahren – weil Ihre besten Stücke etwas Besseres verdient haben

Damit Ihre Messer lange schön bleiben, spielt natürlich auch die Pflege eine Rolle. Am sichersten ist es, hochwertige Messer von Hand zu spülen, zu trocknen und sie in einem Messerblock aufzubewahren. Lieben Sie Ihre Messer, so lohnt es sich auf jeden Fall, beim Küchenkauf einen Spezial-Einsatz für Ihre Messerschublade nach Maß anfertigen zu lassen. Wir sind hierfür Ihr kompetenter Partner und beraten Sie gerne – nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

 

Zurück