Newsleser

Holzlexikon: Welches Holz für Ihre neue Küche wählen?

Jede Küche aus Holz ist besonders, jede ist auf ihre Weise ein Unikat. Wir von Edle Küchen bieten Ihnen Vollholzküchen aus verschiedenen Holzsorten an. Diese unterscheiden sich in Bezug auf die Maserung, die Härte, den Farbton und die Eigenschaften. Heimischen Hölzern geben wir dabei den Vorzug. Wir möchten Ihnen die gängigsten Holzsorten für unsere Küchen vorstellen.

Ahorn

Ahorn ist sehr hell und feinporig. Es macht Küchen besonders einladend. Ahornholz lässt sich gut bearbeiten, einfärben oder beizen. So haben Sie eine große Farbpalette zur Auswahl für Ihre neue Küche.

Akazie

Akazienholz liegt in Sachen Festigkeit und Härte ganz vorn – gleichzeitig ist es aber auch sehr biegsam, wodurch es gut zu bearbeiten ist. Zudem überzeugt die Akazie durch eine elegante Maserung und enorme Widerstandsfähigkeit. Das Holz ist hell und besonders edel. Mit der Zeit nimmt Akazienholz einen goldgelben sonnigen Ton an. Akazienholz wirkt immer sehr schick.

Birke

Birke ist ein klassisches Möbelholz. Die Holzfarbe reicht von weißgelb über goldgelb bis hin zu hellbraun. Je nach Dichtigkeit oder Fettgehalt unterschieden sich Birkenhölzer in den Lichteffekten, was Ihrer Küche einen individuellen Touch verleiht.

Buche

Buchenholz gilt als besonders hart und strapazierfähig. Dies macht es ideal für die Verwendung in Küchen. Die Holzfarbe ist gelbrötlich und das Holz wirkt sehr natürlich. Buchenholz kann perfekt mit anderen Materialien oder Hölzern gemixt werden.

Eiche

Eichenholz ist seit jeher ein beliebtes Material im Küchenbau. Das Holz ist gelbbraun bis mittelbraun, schwer und hart. Das Holz der Eiche ist robust und langlebig. Daher ist Eiche für die Verwendung in Küchen perfekt. Die ausdrucksstarke Maserung kommt gerade in hochwertigen Designküchen mit klarer Linienführung gut zur Geltung.

Erle

Erlenholz ist orange bis rotbraun und gibt Küchen einen behaglichen, warmen Charme. Das Holz ist leicht, weich und gut zu verarbeiten. Es kann sehr gut gebeizt werden, wodurch Ihnen mit Erlenholz eine breite Farbpalette für Ihre neue Küche zur Verfügung steht.

Kiefer

Kiefernholz ist gelb bis rötlich, mittelschwer und eher weich. Meist wird Kiefernholz lackiert, da die Farbe sehr gut hält. Aber auch in Natur überzeugt die schöne Maserung. Kiefernholz hat oft Astlöcher. Dies gibt Küchen einen ganz individuellen Touch.

Kirsche

Kirschholz ist mittelschwer, rötlich und fest. Es hat eine feine Maserung wodurch es immer besonders edel und erlesen wirkt. Das Holz ist eher teuer, da es nur in geringen Mengen geschlagen wird. Eine Kirschbaumküche ist daher immer etwas kostspieliger – aber auf jeden Fall ihr Geld wert und etwas ganz Besonderes.

Nussbaum

Nussbaumholz erkennt man an seiner typischen Maserung. Es ist hellbraun bis schwarz, hart und widerstandsfähig. Daher wird es sehr gerne für Küchen verwendet. Auch in Designküchen sieht man Nusshölzer wie Walnussholz sehr gerne.

Prinzipiell eignen sich alle hier vorgestellten Hölzer für die Verwendung in Küchen und es ist letztendlich eine Frage Ihres individuellen Geschmacks, welchem Holz Sie den Vorzug geben und welches Sie für Ihre neue Küche auswählen. Wir beraten Sie gerne in allen Fragen rund um die Holzwahl für Ihre neue Küche von Edle Küchen. Kontaktieren Sie uns gerne. Wir freuen uns auf Sie.

Zurück